#Crash Boom Bang: Radfahrer versus Auto

Wer ist im nachfolgenden Video Schuld am Unfall? Hier wird wahrscheinlich jeder eine etwas andere Meinung haben. Fakt ist jedoch, dass der Unfall nicht passiert wäre, wenn der Radfahrer etwas defensiver und nicht auf der falsche Straßenseite gefahren wäre beziehungsweise der Autofahrer den Radfahrer eher bemerkt hätte. Fakt ist ebenso, dass der Radfahrer nun wahrscheinlich den größeren Schaden hat. Deshalb sollte man als Radfahrer niemals auf sein Recht bestehen und im Zweifelsfall besser defensiv fahren.

Das Radfahren auf der falschen Straßenseite ist im übrigen häufig eine Ursache von Radverkehrsunfällen. Die „Benutzung des be­schilderten Rad­weges in nicht zugelassener Richtung“ stellt deswegen eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld von 20 bis 35 € geahndet wird.

Videoquelle: liveleak.com/dirkdiggler

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.