Neuwagenkauf: Sicherer und günstiger 7 Sitzer

Ihr seit auf der Suche nach einem 7 Sitzer? Neu und günstig soll er sein. Gleichzeitig muss der 7 Sitzer jedoch auch sicher sein um die komplette Familien zu transportieren. Da die Auswahl recht groß ist, wollen wir uns mal auf die Suche begeben.

Auf der Internetseite 7 Sitzerautos sind alle Modelle ab Baujahr 2012 aufgelistet. Mit Stand Januar 2017 gibt es laut der Seite 48 verschiedene Automodelle mit 7 Sitzen. Am günstigsten ist der Dacia Lodgy, welcher in der 7 Sitzer Variante 11.779,99 € kostet (Autohaus 24). Beim Crashtest von Euroncap erhielt der Dacia Lodgy nur 3 von 5 möglichen Sternen. Der Lodgy ist damit also nicht unbedingt das sicherste Auto.

Wir begeben uns nun also auf die Suche nach einen „sicheren“ 7 Sitzer. Unter sicher werden alle Fahrzeuge verstanden, welche im Test von Euroncap die höchstmögliche Sternenzahl von 5 erhalten haben. Nach der Analyse bleiben von den 48 7-Sitzern noch 31 übrig. Am meisten hat mich dabei überrascht, dass der VW Caddy durch das Raster gefallen ist, da dieser nur 4 Sterne erhalten hat.

Unter den 31 7-Sitzern mit einer Bewertung von 5 Sternen sind viele Fahrzeuge, welche relativ teuer sind. Zu den günstigsten 4 zählen laut Preisangabe auf der Internetsteite der Hersteller die Folgenden:

  1. Fiat 500L (19.890 €)
  2. Ford Grand C-Max (20.850 €)
  3. Toyota Verso (20.990 €)
  4. Citroen Grand C4 Picasso (20.990 €)

Die angegebenen Preise beziehen sich auf die Basisvariante, welche in der Regel nicht die 3 Sitzreihe beinhaltet. Deswegen habe ich im nächsten Schritt auf der Website von Autohaus 24 die Preise für die 4 günstigsten Modelle rausgesucht. Dabei habe ich immer die Basisvariante mit der Sonderausstattung 7 Sitze gewählt. Das Ergebnis stellt sich dann wie folgt dar:

  1. Ford Grand C-Max (16.940 €)
  2. Citroen Grand C4 Picasso (18.476 €)
  3. Fiat 500 L (19.045 €)
  4. Toyota Verso (21.294 €)

Der günstigste, sichere 7-Sitzer ist somit der Ford Grand C-Max. In der Basisvariante verfügt dieser jedoch über keine Klimaanlage. Mit Klimaanlage kostet der Ford Grand C-Max 17.814 €.

Da der Preisunterschied zum Citroen Grand C4 Picasso nun relativ klein ist, der Picasso jedoch etwas besser ausgestattet ist (beispielsweise Tempomat) und auch das schönere Design hat, ist mein Favorit der Picasso.

Soweit die Theorie. Ich stelle mir jedoch die Frage wie es mit der Sicherheit in der Praxis aussieht. Leider wird im Rahmen von EuroNCAP kein Heckaufprall berücksichtigt. Und gerade bei 7 Sitzern wäre dieser Crash Test besonders relevant. Der ADAC hat 2015 einen derartigen Crash Test durchgeführt.

Laut ADAC sollte die 3. Sitzreihe nur genutzt werden, wenn dies wirklich notwendig ist. Ist die 3. Sitzreihe regelmäßig belegt, würde ich eher ein Auto kaufen, welches im Heckbereich mehr Knautschzone hat, als beispeilsweise ein Ford Grand C-Max oder der Citroen Grand C4 Picasso. Vielleicht ist dann der VW Caddy oder eine VW T5 doch die bessere Wahl.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.